Beschreibung
Ansprechpartner
  • Heat it.

    Bei Mikrowellen handelt es sich um elektromagnetische Strahlung. Ihr großer Vorteil ist die kontaktlose Wärmezufuhr. Die zu behandelnden Materialien absorbieren die Strahlung durch die Oberfläche unabhängig vom Wärmefluss und werden so gleichmäßig erhitzt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Trocknungsverfahren haben Mikrowellen eine wesentlich größere Eindringtiefe. Sie bewirken außerdem nur einen Energieeintrag in das auszuhärtende Bauteil und erwärmen trägheitslos, sodass der Ofen an sich kalt bleibt. Dadurch ergibt sich ein weiterer Vorteil: Die Aufheiz-und Abkühlzeiten sowie die für den eigentlichen Aushärteprozess benötigte Zeit wird reduziert. Außerdem ist das Verfahren somit extrem energieeffizient.

  • Heat it.

     Die Vötsch Industrietechnik GmbH entwickelte das weltweit erste Industriesystem für Mikrowellenaushärtung, VHM Hephaistos. Der Name Hephaistos steht für High Electromagnetic Power Heating Automated Injected STructures Oven System. Es handelt sich um ein international patentiertes System, das sich durch eine hexagonale Prozesskammer auszeichnet und vor allem für Lightweight Composite Strukturen eingesetzt wird. Sie stellt den idealen Körper für eine homogene Feldverteilung dar und ist somit die Voraussetzung für eine optimale Temperaturverteilung. Durch die verlustfreie und direkte Übertragung der Energie, unabhängig von der Atmosphäre im Rezipienten, werden gegenüber konventionellen Methoden die Prozesszeiten um ca. 50 % reduziert und Energieeinsparungen von bis zu 75 % erreicht.

Stefan Betz

Produktmanagement Mikrowelle

+49 6408 84-6362