Risiken zuverlässig minimieren

Medikamente sicher
produzieren und lagern.


Fragen Sie den Experten: Miroslav Horvat

Geschäftsführer Vertrieb und Service Weiss Pharmatechnik GmbH

Was gibt es Neues im Bereich Pharmatechnik?
Im vergangenen Jahr sind wir von Hude nach Oldenburg umgezogen und verfügen jetzt über knapp 8.000 m² Produktions- und Bürofläche, was eine Steigerung von 120% bedeutet. Wir haben den Umzug als Chance genutzt, um das gesamte Gebäude - von der Belüftungsanlage bis zu jedem einzelnen Arbeitsplatz - prozessoptimiert und zukunftssicher auszulegen. Dadurch werden wir unsere Effizienz deutlich steigern und hierüber unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessern.

Wie entwickeln Sie Ihr Produktportfolio weiter?
Im Zuge der Prozessoptimierung haben wir auch unser Produktportfolio gestrafft und noch kundengerechter ausgelegt. Ein strategisch wichtiges Geschäftsfeld sind dabei Isolatoren zum Schutz von Personen, Prozessen und Produkten. Hier sehen wir einen relevanten, nachhaltigen Markt und die perfekte Möglichkeit zur konsequenten Weiterentwicklung unserer bestehenden Produktpalette. Wir kennen die Branche und deren Bedürfnisse und verfügen über das notwendige Know-how, um in diesem Markt erfolgreich durchzustarten.

Welche Ziele verfolgen Sie mit Isolatoren?
Mit der rasanten Entwicklung von personalisierter Medizin und Gentherapie wächst auch der Bedarf an sicheren Produktions- und Verarbeitungslösungen. Hochsensible pharmazeutische Produkte müssen möglichst unabhängig vom eingesetzten Personal zuverlässig und in konstanter Qualität herstellbar sein. Wir bieten unseren Kunden bereits heute GMP- und FDA- gerechte kompakte Lösungen aus einer Hand und werden unser Portfolio in diesem Bereich weiter ausbauen.


Pharmazeutische Produktion sichern

weisstechnik® schützt Personen, Prozesse und Produkte

Die Pharmazeutische Industrie arbeitet mit sensiblen und gefährlichen, pulverförmigen und liquiden Stoffen und Produkten. Diese müssen auf der einen Seite vor Verunreinigungen und äußeren Einflüssen geschützt werden. Auf der anderen Seite müssen die Personen, die damit arbeiten, davor geschützt werden. Weiss Pharmatechnik entwickelt und realisiert erprobte und wirtschaftliche Lösungen in den Bereichen Containment, Stabilitätsprüfung und Wärmetechnik und bietet optimalen Service inklusive Ersatzteilmanagement zur Erhaltung der Betriebssicherheit.


Bedarfsgerechtes High-Containment

Isolatoren, Sicherheitsarbeitsplätze und Schleusen für geschützte Atmosphären

Weiss Pharmatechnik bietet eine große Auswahl an Containmentlösungen. Dazu gehören neben WIBObarrier® Sicherheitsarbeitsplätzen und WIBO® Schleusen insbesondere auch die Isolatortechnologie. Diese sichert eine geschützte Atmosphäre auf dem kleinstmöglichen Raum und ersetzt immer häufiger kostenintensive, klassische Reinräume. Die Isolatoren werden kundengerecht geplant und realisiert, beispielsweise als Unterdrucklösung für den Personen- und Umgebungsschutz oder als Überdrucksysteme speziell auf den Produktschutz ausgelegt.


Zuverlässige Stabilitätsprüfung

Umweltsimulation für pharmazeutische Produkte

Um die Lagerung von Wirkstoffen und Medikamente für Stabilitätsprüfungen GMP- und FDA-gerecht durchzuführen und zu dokumentieren, werden angepasste Lagermöglichkeiten benötigt. Weiss Pharmatechnik unterstützt seine Kunden mit qualifizierten Standardlösungen und individuell angefertigten Sonderlösungen der Serie PharmaEvent. Das breite Produktspektrum reicht von kompakten Stabilitätsprüfschränken für den Laboreinsatz bis hin zu begehbaren oder auch per Stapler befahrbaren Stabilitätsprüfkammern.


S!MPATI® Pharma.

Steuerungs- und Dokumentations-Software

Die Steuerungs- und Dokumentations-Software SIMPATI Pharma ermöglicht das effiziente Monitoring von Anlagen und Systemen. Dazu gehören Aufzeichnungen von Warn- und Alarmmeldungen und alle Benutzerinteraktionen (Audit Trail) sowie die manipulationssichere Speicherung aller Daten. Außerdem sind hierzu Validierungsdokumente nach GAMP optional verfügbar. Selbstverständlich werden die Anforderungen von FDA 21 CFR Teil 11 und EU GMP Annex 11 erfüllt.


Wärmetechnische Sterilisation

Für Reinraumklassen ISO 5 und ISO7 (DIN EN ISO 14644-1)

Mit der SteriEvent Serie bietet weisstechnik® besonders schnelle und wirtschaftliche Lösungen zur Sterilisation von pharmazeutischen Produkten. Die Heißluftsterilisatoren arbeiten im Trocken-Hitze-Verfahren und sterilisieren bzw. pyrogenisieren Produkte bei Temperaturen von bis zu 350 °C. Dabei erfüllen sie selbstverständlich alle gängigen GMP- und FDA-Vorgaben zuverlässig und können kundengerecht angepasst werden. Beispiele dafür sind Durchreiche-Lösungen oder Systeme zur Prozessvisualisierung.


Service und Ersatzteilmanagement

Höchste Betriebssicherheit genießen

Als langjähriger Partner führender Pharmaunternehmen bietet weisstechnik® branchenoptimiert abgestimmte Servicelösungen. Diese beginnen bei der fachgerechten Anlagenplanung und -realisierung inklusive Qualifizierung. Modifikationen bestehender Anlagen zur Energieeinsparung oder Requalifizierung werden bedarfsgerecht durchgeführt. Im laufenden Betrieb wird ein schneller und fachkompetenter Service vor Ort an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr gewährleistet. Dieser kann mit einer risikobasierenden Ersatzteillogistik vor Ort weiter optimiert werden.

Newsletter Anmeldung/Registration
Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Stay up-to-date by registering for our newsletter.