Hocheffizientes Kühlwandsystem für...

Hocheffizientes Kühlwandsystem für Rechenzentrum

Case Study

WARUM – Die Herausforderung.
Die Akquinet AG ist ein IT-Beratungsunternehmen und ERP-Spezialist, der für seine Kunden, darunter öffentliche Auftraggeber mit sensiblen Landesdaten, Kapazitäten zum IT-Outsourcen und für Cloud-Services benötigte.

Der Anlagenbauer und Energiespezialist Engie Deutschland plante für Akquinet den Neubau eines Twin-Datacenters an den Standorten Hamburg Alsterdorf und Norderstedt.

Beide Standorte wurden parallel gebaut, dementsprechend musste auch die klimatechnische Ausstattung parallel realisiert werden. Wichtig waren neben der Zuverlässigkeit insbesondere die Wirtschaftlichkeit, die Energieeffizienz der Lösung und eine modulare Bauweise.

Aus diesen Gründen wurde die Firma Weiss Technik mit dem neuen System Vindur CoolW@ll von der Firma Engie beauftragt.

WIE – Die Idee.
Für die Klimatisierung der acht Rechnerräume mit der geforderten Effizienz und Wirtschaftlichkeit bot sich nach einem Vergleich an, das Kühlwandsystem Vindur CoolW@ll einzuplanen.

Diese hatten sich bis dato überwiegend bei kleineren Projekten bewährt und wurden nun erstmals auch bei einem Großprojekt eingesetzt.

Vindur CoolW@ll Module werden als Wand direkt in den Klimaraum integriert.
Die Klimatisierung erfolgt raumbasiert über Kalt- und Warmgänge, die kalte Luft wird über einen Doppelboden in den Kaltgang geblasen.

WAS – Die Lösung.
Vindur CoolW@ll ist äußerst energieeffizient und hinsichtlich der Anschaffungskosten sehr attraktiv.
Sie ist flexibel skalierbar und besteht aus großflächigen, wasserdurchströmten Wärmetauschermodulen und EC-Ventilatoren für den Lufttransport.
Da sie nahezu die gesamte Raumhöhe nutzen, steigert das Vindur CoolW@ll System die Kühlleistung und die Energieeffizienz.

Gewähltes Produkt: Vindur® CoolW@ll® 303.3 CWH mit je drei Ventilatoren (630 mm)

 

Im ersten Bauabschnitt wurden acht Räume mit einer Wärmelast von jeweils 300 kW klimatisiert. Ein Ausbau zur Abführung von 500 kW pro Raum ist bei Bedarf problemlos möglich.

Umgesetzte Modifikationen

  • Diverse Detail-Modifikationen beim ersten Vindur® CoolW@ll® Großprojekt
  • 3 Ventilatoren (Durchmesser 630 mm) je Modul

Downloads