weisstechnik klimatisiert...

weisstechnik klimatisiert Produktionshalle für Printprodukte

Case Study

WARUM – Die Herausforderung.

PosterXXL ist einer der größten Hersteller und Vertreiber von Druckerzeugnissen, Fotoprodukten und Geschenkartikeln in Deutschland. In den Produktionshallen entstehen durch die hohe Anzahl an Maschinen und Druckern teils sehr hohe Wär­melasten, die zu unangenehmen Arbeitsbedingungen und Risiken für die Produktqualität führen.

Für den Standort Kirchheim bei München, eine Halle mit ca. 138 m Länge, ca. 78 m Breite und ca. 7 m Höhe, sollte daher eine passende Industrieklimatisierung installiert werden, um den bis zu 200 Angestellten vor Ort das Arbeiten zu erleichtern und eine gleichbleibend hohe Produktqualität zu erreichen. Entscheidende Anforderungen waren hier neben der Energieeffizienz und Zuverlässigkeit zum Teil auch die Luftfeuchtigkeitskontrolle, um die teilweise sensiblen Druckerzeugnisse nicht zu beeinträchtigen.


WIE – Die Idee.

Aufgrund der guten Erfahrung bei vergangenen Projekten entschied sich weisstechnik für zwei kombinierte Klimasysteme. Für die Außenluftaufbereitung sorgt ein Vindur Compact Klimagerät. Das Gerätesystem ist flexibel, individuell anpassbar und platzsparend. In Kombination mit einer vorgeschalteten Rotations-Wärmerück­gewinnung kann auf diese Weise ein effizientes, platzsparendes und kostengünstiges System für die Aufberei­tung des notwendigen Frischluftanteils in der Halle realisiert werden.

Für die Abfuhr der Wärmelasten der Maschinen in der Halle entschied man sich zu Umluftklimageräten der Modellreihe Vindur CoolMaster DX. Diese sind besonders platzsparend und eignen sich ideal für die Integration in bestehende Gebäude, wie hier als Upgrade zu einer bereits vorhandenen Klimaanlage.

Unsere Klima-Kompaktlösungen bieten alle Vorteile einer leistungsstarken Raumkonditionierung bis hin zur Voll­klimatisierung. Damit sichern sie sowohl die Temperierung als auch die Regelung der Luftfeuchtigkeit und die Luftreinheit unter energetisch optimierten Betriebsbedingungen. Die komplette Steuerungs- und Regelungstechnik ist bereits integriert, ein zusätzlicher Schaltschrank ist nicht notwendig.

 

WAS – Die Lösung.

Um die Anforderung der Produktionshalle zu erfüllen, entwickelten die Experten von weisstechnik eine neue Version des Vindur CoolMaster, die größer und leistungsfähiger ist als die Standardvariante. Pro Gerät stehen bis zu 58kW Kälteleistung mittels integrierter Kompressoren zur Verfügung, um angenehme Temperaturen für Menschen und Maschinen während der Produktion zu gewährleisten. Das System schaltet sich automatisch zu, sobald ein Temperaturschwellenwert in der Halle überschritten wird. Liegt keine Anforderung vor, schaltet sich das System in einen energiesparenden Ruhezustand.

Die Außenluft-Aufbereitungsanlage ist ganzjährig in Betrieb und sorgt für den nötigen Luftwechsel, der sich aus der Personenanzahl in den Räumen ergibt. Das Klimagerät ist dank Rotationswärmetauscher energetisch sehr effizient und nutzt, je nach Anforderung in der Halle, dadurch eine Wärme- bzw. Kälterückgewinnung. Die zugeführte Außenluft wird über einen F7 Feinstaubfilter zuverlässig gereinigt. Die kompakten, äußerst leistungsstarken und dabei flexiblen Klimalösungen verfügen über vielfaltige An­schlussmöglichkeiten und eignen sich für unterschiedliche Einsatzgebiete. Dabei gewährleisten sie je nach Ausführung die erforderlichen klimatischen Bedingungen für Hygiene, Prozesse und Abläufe sowie für technische Geräte und sensible Produkte.

 

Gewählte Produkte: Vindur® CoolMaster DX und Vindur® Compact DX

Leistungen im Überblick

  • Klimatechnische Beratung und Planung
  • Abstimmung der Technik auf die Klimaanforderungen des Personals und der Produktionsmaschinen
  • Integration eines Kanalsystems inklusive Textilschläuche zur Luftverteilung in die Halle
  • Aufbau/Montage der Klimatechnik, auf Wunsch auch in redundanter Ausführung
  • Alle Leistungen von Planung bis zur Inbetriebnahme und Abnahme aus einer Hand